Informationssicherheit – eine Dreiecksgeschichte

Applied Security GmbH

Großwallstadt, 29.08.2017

Informationssicherheit betrifft mehr als nur die IT. Informationen finden wir in IT-Systemen wie Servern und Laptops, aber auch Papierdokumente und das Wissen in den Köpfen von uns Menschen sind Informationen, die schützenswert sind.

Für Informationen verfolgt man drei Basisziele: Sicherung von Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität.
Sicherung der Vertraulichkeit bedeutet, dass Informationen nur denjenigen Personen zugänglich gemacht werden, die rechtmäßig Zugang zu ihnen haben sollen. Sicherung der Verfügbarkeit bedeutet, dass Informationen immer dann zur Verfügung stehen, wenn sie benötigt werden.
Hinter dem Begriff Integrität verbirgt sich das Ziel, Informationen manipulationssicher zu machen, sodass Sie sich darauf verlassen können, dass wichtige Informationen unverfälscht und verlässlich sind.

Für jedes dieser Ziele der Informationssicherheit gibt es unterschiedliche Methoden, sie zu erreichen. Diese können technischer Natur sein, zum Beispiel die Verschlüsselung von Daten. Sie können aber auch ganz anders aussehen, beispielsweise organisatorisch. Was wo am besten hilft, ist ganz individuell und hängt von der Art der Information und des Informationsträgers ab. Und da gibt es Feinheiten, die sogar Technikspezialisten nicht immer kennen.

Wenn Sie mehr zu den Grundlagen der Informationssicherheit erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen unser Webinar „IT-Sicherheit für Dummies“ am 07.09.2017.

Melden Sie sich gleich an.



Neuer Kommentar