apsec wird Distributor für innovatives Security-Analysetool securiCAD® in DACH

Schwedischer Hersteller foreseeti AB wählt deutschen Security-Spezialisten zum Exklusiv-Partner für den Vertrieb disruptiver Technologie

Applied Security GmbH

Großwallstadt, 24.01.2017

Im EU-Förderprojekt CyberWiz arbeiten die Unternehmen foreseeti AB aus Stockholm und die Applied Security GmbH – kurz: apsec – aus Großwallstadt schon seit 2015 erfolgreich zusammen, jetzt bekommt die Partnerschaft ein noch solideres Fundament: foreseeti AB hat apsec zum Exklusiv-Distributor für seine Software securiCAD® für den Bereich DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz) auserkoren.

 

EU-Kommission nennt securiCAD® „disruptive Technologie“

securiCAD® ist eine Software, mit der sich Netzwerke modellieren und mittels simulierter Cyber-Angriffe proaktiv einem Stresstest unterziehen lassen. securiCAD® ermittelt dann alle Schwachstellen, alle kritischen Angriffspfade, sowie die voraussichtliche Zeit, die es benötigt, einen Cyber-Angriff erfolgreich durchzuführen. Die Algorithmen in securiCAD® beruhen auf jahrelanger Forschungs- und Entwicklungsarbeit bei foreseeti und an der Königlichen Technischen Hochschule Stockholm. Die EU-Kommission, welche die Entwicklung von securiCAD® im Projekt CyberWiz im Rahmen des Programmes Horizon 2020 fördert, bezeichnet securiCAD® als „disruptive Technologie“.

Nicht zuletzt deshalb konnte foreseeti vor wenigen Tagen den Einstieg weiterer renommierter Investoren melden, die den Ausbau der Entwicklung und die weitere Marktverbreitung der Software mit stattlichen Summen unterstützen.

 

Resellernetz ausbauen

apsec war bislang einziger Vertriebspartner für securiCAD® in Deutschland. Durch die neu geschlossene Distributorenvereinbarung haben jetzt auch andere Unternehmen im DACH-Bereich die Möglichkeit, von der Expertise von apsec zu profitieren. Sie können sich bei apsec zum zertifizierten Reseller für securiCAD® qualifizieren und dann selbst in den Vertrieb von securiCAD® gehen und Beratungsleistungen rund um die Software anbieten.

Für Geschäftsführer Frank Schlottke von apsec ist die Distributionsvereinbarung ein weiterer wichtiger Schritt in der strategischen Entwicklung seines Unternehmens zum führenden Anbieter von Datensicherheitslösungen in Deutschland: „Ich glaube fest daran, dass bald kein größeres Unternehmen seine IT-Sicherheit noch ohne ein Tool wie securiCAD® in den Griff bekommt. IT-Netzwerke sind inzwischen so komplex, dass Menschen sie ohne Toolunterstützung nicht mehr beherrschen können. Ich möchte den Penetration-Tester sehen, der in einem großen Netzwerk, sagen wir: bei einem Energieversorger, alle Schwachstellen und ihre wechselseitigen Abhängigkeiten noch mit einem manuell durchgeführten Angriff ermitteln kann. Hier helfen Simulationstechniken. Schließlich baut ja auch kein Ingenieur mehr eine Brücke, ohne die Statik am Computer zu berechnen und Einflüsse wie Sturm oder Erdbeben zu simulieren.“.

apsec präsentiert securiCAD® auf der Messe E-World Energy & Water, die vom 07.-09. Februar in Essen stattfindet. Interessenten an der Software oder an einer Vertriebspartnerschaft für securiCAD® können sich melden unter sales@apsec.de oder per Telefon unter 06022 26338 200.

 

Ansprechpartner:

Dr. Volker Scheidemann

Telefon: +49 (6022) 26338-0
Fax: +49 (6022) 26338-199

(Visited 46 times, 1 visits today)