apsec Tipps & Tricks – Unterschreiben Sie noch oder signieren Sie schon?

Die digitale Signatur ist eigentlich ein alter Hut – „erfunden“ wurden die heute gängigen Verfahren bereits vor über 40 Jahren – und seitdem hat sich technologisch gesehen nicht viel geändert.


Applied Security GmbH

Großwallstadt, 30.07.2019

Rechtliche Rahmenbedingungen wurde auch schon vor 20 Jahren geschaffen. Aber warum werden in Deutschland immer noch täglich Abertausende von Dokumenten ausgedruckt, unterschrieben, eingescannt, in Akten abgelegt oder per Post versendet – mit erheblichem Aufwand und beträchtlichen Kosten?

Auch wenn die elektronische Unterschrift längst ein etabliertes und standardisiertes Verfahren ist, gibt es immer noch Hemmschwellen für ihren Einsatz. Diese bestehen nicht nur in regulatorischen Vorgaben, sondern häufig auch in dem fehlenden Bewusstsein für den organisatorischen und finanziellen Nutzen.

Effektiv profitieren alle Unternehmen – unabhängig von Größe oder Branche – von der Einführung elektronischer Unterschriften in der Prozesssteuerung. Häufig müssen verschiedene Arbeitsschritte von unterschiedlichen Bearbeitern freigegeben, bestätigt und abgezeichnet werden. Teilweise betrifft dies verschiedene Teile eines Dokuments oder einzelne Änderungen. Auch und gerade im Bereich der hochregulierten Branchen lassen sich Prozesse durch digitale Signaturen deutlich vereinfachen und beschleunigen.

Veronika Röthel

Veronika Röthel

Produktmanagerin
1841

Nehmen Sie an unserem Webinar „Unterschreiben Sie noch oder signieren Sie schon?“ am 22.08.2019 um 10:00 Uhr teil.

Hier gleich anmelden

(Visited 92 times, 1 visits today)


Neuer Kommentar